Wer war Ada Lovelace?

1815 wurde Ada Augusta als Tochter des Dichters Lord Byron in London geboren. Sie zeigte bereits als Kind außergewöhnliche Begabung für Mathematik und Astronomie und gilt heute als die erste Person überhaupt, die sich mit Informatik beschäftigte. Sie untersuchte die Art von logischen Verkettungen, durch die auch heutige Computer funktionieren - zu einer Zeit, als es noch gar keine Computer gab.

Sie pflegte Kontakt mit bekannten Mathematikern und Technikern ihrer Zeit, übersetzte mit 27 Jahren das Buch "Analytical Engine" aus dem Französischen und ergänzte es mit eigenen Anmerkungen und Berechnungen auf das Dreifache seines ursprünglichen Umfangs, was ihr viel Anerkennung in wissenschaftlichen Kreisen einbrachte.
Die Umstände, unter denen Ada Lovelace ihre Wissenschaft betrieb, waren sehr schwierig, da sie als Frau keinen Zugang zu öffentlichen Bibliotheken oder Universitäten hatte. 1853 starb Ada Augusta Byron King, Gräfin Lovelace im Alter von 36 Jahren in London an Krebs. 1979 - also mehr als 100 Jahre später - ehrte man Ada Lovelace namentlich in der Fachwelt mit der Computersprache "ADA".